Szenenfotos: Achim Zeppenfeld

SEINE SONGS, SEIN LEBEN IN EINEM MUSICAL VON GEROLD THEOBALT

Kartenvorverkauf: im Büro des Tourismusvereins Schlanders-Laas in Schlanders in der Kapuzinerstr. 10 sowie an der Abendkasse ab 19 Uhr.
Eintrittspreise: €20 - €17 (mit Kulturpass bzw. im Vorverkauf mit der Dolomiten-Vorteilskarte) - €15 (Schüler, Studenten und Senioren ab 65)


Harry Belafonte

Der bekannte Sänger, Schauspieler und Bürgerrechtsaktivist wurde am 1. März 1927 in Harlem (New York) geboren, verbrachte als Kind einige Jahre in Jamaica, der Heimat seiner Mutter, bevor die Familie 1939 in die USA zurückkehrte. Nach dem 2. Weltkrieg besuchte er mit Tony Curtis, Marlon Brando und Walter Matthau die Schauspielschule bei Erwin Piscator.
Mit dem Lied „Banana Boat Song“ wurde er berühmt, und seine rhythmischen Karibik-Songs wurden in den 50er und 60er Jahren zu Welthits, die sich über 150 Millionen Mal verkauften. Er erhielt eine eigene Fernsehshow und wurde einer der berühmtesten afro-amerikanischen Künstler.
Er engagierte sich in der Bürgerrechtsbewegung seines Freundes Martin Luther King und war in vorderster Reihe dabei, als dieser im August 1963 vor dem Lincoln Memorial in Washington seine berühmte „I Have A Dream“-Rede hielt. Harry Belafonte protestierte sowohl gegen den Vietnam-Krieg als auch gegen das Apartheid-Regime in Südafrika, er setzte sich für die Rechte der nordamerikanischen „Indianer“, für Abrüstung und für das Kinderhilfswerk UNICEF ein. 1985 förderte er zusammen mit Musikgrößen wie Lionel Richie, Michael Jackson und Quincy Jones die Bewegung „USA for Africa“. Ihnen gelang es, die berühmtesten amerikanischen Musiker für die Aufnahme von „We Are the World“ zu verpflichten – ein Musikstück, dessen Erlös der hungernden Bevölkerung Afrikas zugute kam.

Ron Williams

Ron Williams wurde in Kalifornien geboren, kam als junger Militärpolizist der US-Armee nach Deutschland, wo er als erster afro-amerikanischer Radio-Moderator beim US-Sender AFN und als Zeitungsreporter arbeitete. Es folgten Auftritte als Kabarettist, Entertainer, Sänger und Schauspieler und tritt immer wieder auch im Fernsehen auf.
Daneben tritt er für Toleranz und Offenheit ein und bezieht Stellung gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und rechte Gewalt, wofür ihm 2004 das deutsche Bundesverdienstkreuz verliehen wurde.
Im Kulturhaus Karl Schönherr in Schlanders hat Ron Williams bereits als Nelson Mandela (in „Die Nelson Mandela Story“), Ray Charles (in „Ray Charles“) und Martin Luther King (in „I Have A Dream: Die Martin Luther King Story) aufgetreten.

Die Besetzung

Harry Belafonte………………..Ron Williams
Julie Robinson-Belafonte….Maaike Schuurmans
Angel………………………………..Dominique Siassia
Charly Duke…………..Gerhard Haase-Hindenberg
Steve………………………………..Karsten Kenzel
Jeff, Pianist……………………….Thomas E. Killinger
Regie: Birgit Simmler
Musikalische Leitung: Thomas E. Killinger

Die Songs (Auswahl)

Angelina, Back of the Bus, Banana Boat Song, Birmingham Alabama, Cu Cu Ru Cu Cu Paloma, Island in the Sun, Mama Look A Boo Boo, The First Time I Ever Saw Your Face, America the Beautiful, And I Love You So, We Shall Overcome, We Are the World u. v. a.

Link: http://www.kempf-theater.de/belafonte/

 

Die Veranstaltung wird unterstützt von: Autonome Provinz Bozen - Amt für deutsche Kultur, Raiffeisen Bank Schlanders, Patscheider und Partner Engineers, Bauunternehmen Schönthaler A. und Söhne und Parkhotel Zur Linde

Folge uns jetzt auf:

Kontakt

Kulturhaus Karl Schönherr
Schlanders

Göflanerstr. 27/b
39028 Schlanders
Italien

Tel.:    +39 0473 732 052
Fax:    +39 0473 732 619

kulturhaus@schlanders.it
schlanders.silandro@legalmail.it